www.die-buecherklette.magix.net is online since March 2016   Copyright © 2016/17/18/19  by Die-Bücherklette
Literatur / Überlegungen
Sie sind hier auf

Die Bücherklette

Seitenanfang
Wenn nicht anders gekennzeichnet alle Bilder und Schriften  Copyright © by  Die-Bücherklette
Counter/Zähler
05.10.2019   D.B.D .
Vom Guten und vom Schlechtem. Was   ist   das   eigentlich,   Gutes   oder   Schlechtes.   Spürt   man   es   auf   der   Haut   oder   fühlt man   es   in   der   Seele.   So   genau   wird   man   es   nicht   sagen   können.   Hier   spielt   auch   das gelebte   Leben   eine   Rolle,   nämlich   als   Vergleich,   zum   sortieren   des   Guten   oder   des Schlechten.    Diese    Lebenserfahrung    ist    ein    wichtiger    Baustein    für    die    Sortierung zwischen Gut und Böse. Aber   man   kann   es   sich   auch   ganz   einfach   machen   und   ein   bekanntes   Sprichwort   zur Hilfe   nehmen.   Das   Gute   ins   Töpfchen   und   das   Schlechte   ins   Kröpfchen.   Nun   wissen wir   aber   immer   noch   nicht   was   Gut   oder   Schlecht   ist,   weil   es   einfach   verteilt   wird   in zwei verschiedene Töpfe, ohne es zu filtern. Ja,   man   merkt   schon,   so   einfach   ist   das   nicht   eine   Trennung   in   Gut   und   Böse herbeizuführen. Wie   soll   es   auch   funktionieren,   denn   jeder   Mensch   filtert   die   Worte   und   beurteilt   sie gegebenenfalls   als   gut   oder   auch   als   schlecht.   Hat   man   ähnliche   Worte   schon   gehört, kann   man   sie   besser   einordnen,   und   der   Lebensfilter   hilft   dabei.   Hat   es   früher   nicht gestört   wird   man   jetzt   darüber   hinweg   gehen,   und   sie   eventuell   als   Gut   einordnen.   Ist es   aber   eine   neue Anordnung   der   Worte,   dann   wird   der   Jenige   stutzig   und   muss   erst mal   überlegen,   ob   sich   jetzt   etwas   störendes   tut   in   den   Gedanken   und   auch   in   der Seele. Kann   Gut   oder   Böse   auch   von   der   Körperlichkeit   ausgehen.   Wahrscheinlich   wohl eher   nicht.   Denn   körperlich   böses   oder   auch   gutes   gehen   immer   auch   Worte   voraus, in   entsprechende   Richtung.   Dieses   einleiten,   hin   zu   Bösen   oder   zu   Guten,   kann   fatale folgen   haben.   Verbale   Auseinandersetzungen   gehen   fast   immer   glimpflich   aus,   doch bleiben   Beschämung   und   Beleidigungen   zurück,   die   sich   für   längere   Zeit   in   der   Seele einnisten.    Schlimmer    sind    da    die    körperlichen    Auseinandersetzungen    mit    argen Verletzungen,   auch   im   seelischen   Bereich.   Die   nachfolgende   verbale   Aufarbeitung kann Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern Es    ist    also    besser,    dem    aus    dem    Weg    zu    gehen.    Verbale    oder    körperliche Auseinandersetzungen bringen nur Schaden in das Leben eines Menschen. Mit   der   guten   Seite   des   Lebens   ist   man   doch   vorzüglich   bedient.   Dieses   Gute   Leben kann    und    ist    mit    Freundlichkeit    und    nicht    zuletzt    mit    positiven    Denken    meistens erreichbar.
Mal in sich gekehrt und besonnen schauen, wie Gut und Böse miteinander auskommen
Überlegungen
since March 2016   Copyright © 2016/17/18/19  by Die-Bücherklette

Die Bücherklette

Literatur / Überlegungen
Sie sind hier auf
Überlegungen
Seitenanfang
Wenn nicht anders gekennzeichnet alle Bilder und Schriften  Copyright © by  Die-Bücherklette
Counter/Zähler
05.10.2019   D.B.D .
Vom Guten und vom Schlechtem. Was   ist   das   eigentlich,   Gutes   oder   Schlechtes.   Spürt   man es   auf   der   Haut   oder   fühlt   man   es   in   der   Seele.   So   genau wird   man   es   nicht   sagen   können.   Hier   spielt   auch   das gelebte    Leben    eine    Rolle,    nämlich    als    Vergleich,    zum sortieren     des     Guten     oder     des     Schlechten.     Diese Lebenserfahrung     ist     ein     wichtiger     Baustein     für     die Sortierung zwischen Gut und Böse. Aber   man   kann   es   sich   auch   ganz   einfach   machen   und ein   bekanntes   Sprichwort   zur   Hilfe   nehmen.   Das   Gute   ins Töpfchen   und   das   Schlechte   ins   Kröpfchen.   Nun   wissen wir   aber   immer   noch   nicht   was   Gut   oder   Schlecht   ist,   weil es   einfach   verteilt   wird   in   zwei   verschiedene   Töpfe,   ohne es zu filtern. Ja,    man    merkt    schon,    so    einfach    ist    das    nicht    eine Trennung in Gut und Böse herbeizuführen. Wie   soll   es   auch   funktionieren,   denn   jeder   Mensch   filtert die   Worte   und   beurteilt   sie   gegebenenfalls   als   gut   oder auch   als   schlecht.   Hat   man   ähnliche   Worte   schon   gehört, kann   man   sie   besser   einordnen,   und   der   Lebensfilter   hilft dabei.   Hat   es   früher   nicht   gestört   wird   man   jetzt   darüber hinweg   gehen,   und   sie   eventuell   als   Gut   einordnen.   Ist   es aber    eine    neue   Anordnung    der    Worte,    dann    wird    der Jenige   stutzig   und   muss   erst   mal   überlegen,   ob   sich   jetzt etwas   störendes   tut   in   den   Gedanken   und   auch   in   der Seele. Kann     Gut     oder     Böse     auch     von     der     Körperlichkeit ausgehen.     Wahrscheinlich     wohl     eher     nicht.     Denn körperlich    böses    oder    auch    gutes    gehen    immer    auch Worte     voraus,     in     entsprechende     Richtung.     Dieses einleiten,   hin   zu   Bösen   oder   zu   Guten,   kann   fatale   folgen haben.   Verbale   Auseinandersetzungen   gehen   fast   immer glimpflich      aus,      doch      bleiben      Beschämung      und Beleidigungen   zurück,   die   sich   für   längere   Zeit   in   der Seele    einnisten.    Schlimmer    sind    da    die    körperlichen Auseinandersetzungen   mit   argen   Verletzungen,   auch   im seelischen       Bereich.       Die       nachfolgende       verbale Aufarbeitung    kann    Wochen,    Monate    oder    sogar    Jahre dauern Es   ist   also   besser,   dem   aus   dem   Weg   zu   gehen.   Verbale oder     körperliche     Auseinandersetzungen     bringen     nur Schaden in das Leben eines Menschen. Mit   der   guten   Seite   des   Lebens   ist   man   doch   vorzüglich bedient.     Dieses     Gute     Leben     kann     und     ist     mit Freundlichkeit    und    nicht    zuletzt    mit    positiven    Denken meistens erreichbar.
Mal in sich gekehrt und besonnen schauen, wie Gut und Böse miteinander auskommen